Das Leben geht weiter

Eine Woche nach Miles‘ Tod kehrt langsam wieder die Normalität ein. Mein Rücken bringt mich um, aber ich war trotzdem recht fleißig. Am Dienstag demontierte ich die alte Terrassenfront. Der ungewohnte Freiblick in die Fenster unserer Nachbarn bestätigte meine Ansicht, dass ich das nicht haben muss. Man sitzt dann ja wie auf dem Präsentierteller. Ich bestellte noch Edelstahlschrauben, Schwerlastwinkel und durchsichtige 2mm PVC Folie für das Fenster. Alles wurde erstaunlicherweise sehr flott geliefert, so dass wir gestern schon das Holz bei OBI kauften, obwohl das erst am Freitag geplant war. Die beiden Stützbalken (Brettschichtholz Fichte/Tanne SI 12x6x200cm) für die Terrassendielen befestigte ich oben am Querbalken und am nächsten Tag unten auf dem Terrassenfundament mit den Schwerlastwinkeln. Die Fliesen sind alle heil geblieben (4 Bohrungen Ø10mm). Das Ausrichtenen der Balken war eine echte Herausforderung.
Heute sägte ich die Bretter (22 Stück Douglasie 14,5×2,8x200cm) alle im Keller auf der TKS mit Schiebeschlitten auf Länge und schraubte sie dann an die Rahmenkonstruktion. Alles lief cremig und um 15 Uhr war ich fertig. Nun muss alles noch lackiert werden. Die Farbe habe ich eben bestellt (RAL 5010). Dann wird die Fensterfolie und oben wo kein Brett mehr problemlos montiert werden kann, noch ein Streifen von der gelben Plane angetackert. Das Fenster bekommt noch einen dekorativen Rahmen aus Holzleisten und fertig ist die Laube im wahrsten Sinne des Wortes.

 

terrassenwand1
Innenansicht
terrassenwand2
Außenansicht